Kaufen und für immer behalten, UVP 999 Euro
fantastische Haptik
störrisches KopfhörerkabelPreis
9.2Score
Optik9.4
Verarbeitung9.2
Tragekomfort8.8
Klang9.4
Leser Bewertung 5 Stimmen
7.8

Focal – vielen durch die prämierten Lautsprecherserien Aria, Electra und Utopia bekannt, erschließt seit  den 80ern und den ersten Lautsprecherentwürfen von Jacques Maul, eine stetig wachsende Anhängerschaft von Hi-Fi Enthusiasten. Seit 2015 überzeugt Focal auch mit Kopfhörern – der Focal Elear reiht sich zumindest in die Spitze der ganzen großen ein, aus gutem Grund.

Der Focal Elear gilt mit dem Focal Utopia Kopfhörer – beides offene Kopfhörer – zu den Spitzenmodellen des Hauses.

Überzeugendes Design

Sicherlich haben wir von Focal einen tollen Kopfhörer erwartet. Schließlich spielt der Elear mit seinem UVP von 1.000 Euro in einer doch hochpreisigen Liga mit. Als wir den Kopfhörer allerdings vor Augen hatten, war der erste Eindruck gewaltig. Er versprüht seine ganz eigene Eleganz und unterstreicht eindrucksvoll, dass es sich um einen Premium-Kopfhörer handelt. Die Materialienauswahl besticht. Leder und hochwertiges Aluminium wurden durch Focal sehr harmonisch designed und elegant miteinander verbunden. Auch die Haptik bestätigt das Visuelle.

Ein perfekt durchdachtes Styling beim Elear. Hut ab.

Neuentwicklungen beim Elear

Bei den Elear setzt Focal auf neue Bauweisen. Offensichtlich möchte man hier belaufene Wege verlassen und neue erschließen. Das spricht für die Geschichte des Herstellers. Zum Einsatz kommt eine neue, einzigartige und patentierte Bauform, wie ein neuer und innovativer Chassisbau und auch einer Membran aus bester Aluminium-Magnesium-Legierung mit M-Profil. Der Mehrwert für den Hörer: keine Phasenfehler und Verzerrungen bei bester Dynamik und Offenheit der Klangvielfalt während des Hörerlebnisses.

Focal Elear Kopfhörer

Focal Elear Kopfhörer sehen einfach genial aus

Die Kopfhörer werden zeitgemäß über getrennte 3,5 mm Klinkenanschlüsse und einem überdurchschnittlich gut isolierten 4 m langem Kabel verbunden. Die ohrumschließenden Hörmuscheln sind aus Memoryfoam-Polstern gefertigt und mit samtweicher Mikrofaser gefasst. Eine längere Hörsession ist somit kein Problem. Das sich die Polster kinderleicht abnehmen und austauschen lassen, rundet das Bild ab.

Das Gewicht von 450 Gramm hält sich hierbei im Rahmen und der Bügel drückt aufgrund der guten Polsterung nicht auf den Kopf, wer allerdings regelmäßig auf der Wohnzimmercouch für 2 bis 3 Stunden und länger Musik hört, sollte vor einem Kauf durchaus die Möglichkeit wahrnehmen und über diese Hörzeit testen. Letztlich gehen Wahrnehmungen gerne auseinander.

Focal Elear Kopfhörer

da lässt sich Musik mit genießen

Klanglich geht es in den Olymp

Wer aktuell auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer ist und keine Bauchschmerzen bei einem Preis von 1.000,00 Euro bekommt, sollte definitiv bei seinem Händler des Vertrauens einen Termin vereinbaren, Zeit mitbringen und den Focal Elear testen.

Der Elear verzaubert.

Was sich beim Hörtest offenbart, ist überragend. Jeder Ton wird – völlig unabhängig der Frequenz – in seiner Klarheit für den kurzen Augenblick in den Raum gemalt, weicht einem folgenden und zaubert in Summe ein einzigartiges Klangerlebnis auf die Bühne.

Welchen Platz der Focal Elear im Olymp einnimmt, entscheidet jeder für sich. Wichtig ist nur: er gehört neben den Audeze LCD-2 und OPPO PM-1 klar in die TOP 3 dieser Preiskategorie.

Technische Details

  • Frequenzumfang: 5 Hz – 23 kHz
  • Impendanz: 80 Ohm
  • Gesamtklirrfaktor: <0.3% @ 1kHz / 100dB SPL
  • Empfindlichkeit: 104dB SPL / 1mW @ 1kHz
  • 3,5 mm Klinkenanschlüsse
  • Kabellänge: 4 Meter
  • Gewicht: 450 Gramm

Aktuell ist der Focal Elear für 999,00 Euro erhältlich. Nähere Informationen erhalten Sie über den Link.

zum Anbieter