Seit Jahren stehen die Kameras bei Smartphoneherstellern im Fokus. Mit dem Kodak Ektra kommt heute ein Smartphone auf den Markt, welches seinen Fokus – wie soll es bei Kodak anders sein – auf die Fotografie legt.

Die Kodak Ektra, kommt heute in Großbritannien auf den Markt und ist für 449 Euro erhältlich.

Nicht nur für Fotografen

Kodak möchte mit der Kodak Ektra nicht nur ambitionierte Fotografen ansprechen, sondern dem Smartphone User als solches ein neues Fotografie-Erlebnis ermöglichen.

Zum greifbaren Fotografie-Erlebnis sagt Jeff Clarke (Kodak Chief Executive):

Die ursprüngliche KODAK EKTRA Kamera wurde 1941 ins Leben gerufen und in ihrer neuesten Reinkarnation, eröffnet diese eine Welt der kreativen Möglichkeiten für alle, die der Fotografie zugetan sind.

Die Ektra wird hierbei, wie schon beim vorangehenden Smartphone aus dem Hause Kodak, von dem in Großbritannien ansässigen Unternehmen Bullitt Group gefertigt. Bullitt wurde hierbei im Jahre 2009 in Zusammenarbeit vom ehemaligem Motorola Mitarbeiter Colin Blatt gegründet und beschäftigt 72 Mitarbeiter.

Bei den Ektra Komponenten greift man unter anderem auf Sony zurück. Sony liefert hier einen 21-Megapixel-Sensor und einen MediaTk MT6797 Helio X20 Deco-Core, wie auch der ARCSOFT Nachtaufnahme-Technologie.

Das Smartphonegehäuse selbst wurde mit einer Kunstlederabdeckung verkleidet und erinnert somit stark an alte Analogkameras. Die Maße des Gehäuses: 147,8 mm x 73,35 mm x 9,69 mm (ohne Linse).

Die Käufer erhalten zum Smartphone eine Lederumhängetasche, die ebenfalls an den Stil einer vergangenen Zeit erinnert.

Kodak Ektra

Kodak Ektra

Perfekte Fotografie durch Kodak-Foto-App

Die Käufer, deren Herz für die Fotografie schlägt, dürfen sich auf das Android 6.0 im Inneren des Smartphones freuen. Zielsetzung war es, dem Nutzer alle relevanten Einstellungsmöglichkeiten mit wenigen oder gar nur einem Handgriffen verfügbar zu machen. Hierzu wird die hauseigene Kodak-Foto-App genutzt. Funktionen, wie man sie sonst nur von DSLR Kameras kennt, sind in die Ektra integriert und erhöhen somit die Möglichkeiten der ambitionierten Fotografie. Blendenöffnung (2.0), Verschlusszeit können in Echtzeit auf dem Bildschirm wahrgenommen werden, die Fotos in Karussellform betrachtet werden.

Für Videoaufnahmen steht dem Nutzer die Super 8 App zur Verfügung. Diese verleiht den Videos einen nostalgischen Anstrich – falls gewünscht.

Wer sich in der Vergangenheit aufgrund des Preises oder des Tragegewichts keine DSLR zugelegt hatte, dennoch gerne tolle Aufnahmen möchte, kann hier einen Kompromiss mit der Kodak Ektra eingehen.Wann das Smartphone auf den deutschen Markt kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.Bei Kodak können Sie es für 499,00 Euro vorbestellen.

Ausstattungsmerkmale:

  • ANDROID 6.0 (Marshmallow),
  • 21 MP Kamera-Sensor mit F2.0 PDAF | OIS | Dual-LED-Blitz,
  • 13 MP Front-Kamera-Sensor mit F2.2 PDAF,
  • Helio X20 2.3GHz Decacore Prozessor mit 3GB RAM,
  • 32GB Speicher (erweiterbar mit MicroSD-Karten),
  • Integrierte hochwertige Druck-App,
  • Super 8 Aufnahme App,
  • Integriertes Social Media Sharing,
  • 3000mAh
zum Anbieter