Am 31. August 2017 findet unweit von Oxford, an einem der größten und imposantesten Schlösser Englands, dem Blenheim Palace, die jährliche Salon Privé statt. Für Liebhaber und Freunde exklusiver Autos und Motorräder ist dies ein außerordentliches Ereignis.

Die Salon Privé ist speziell, sie ist exklusiv. In einer Idylle, weit abgelegen von jeglichem Rummel, werden hier über 3 Tage, Fahrzeuge exklusivster Hersteller, wie Aston Martin, Lamborghini oder Pagani vorgeführt und ausgestellt. Das Besondere: eine Mischung aus Supercars und absoluten Raritäten, traumhaften Klassikern.

Vor genau 12 Jahren, war es exakt dieser Gedanke, welcher Andrew und David Bagley dazu bewegte, solch eine Veranstaltung zu organisieren. Endlich die weltweit exklusivsten, schönsten und teuersten Fahrzeuge zu konzentrieren und in gelockerter Atmosphäre vorzustellen.

Für die Bagley-Brüder war von Beginn an klar, dass diese Show unter blauem Himmel stattfinden muss.

So entstand die Salon Privé, eine Motor-Show der Superlative.

Party mit Programm

Neben den 400 geladenen VIP-Gäste, gibt es für Besucher an den 3 Tagen ein umfangreiches Wohlfühl-Programm. Jeder einzelne Tag dieser Veranstaltung ist ähnlich geplant, trägt allerdings seinen ganz eigenen Schwerpunkt. Neben dem Champagner-Empfang, einem mehrgängigen Lunch und dem obligatorischen »English Afternoon Tea«, werden den Gästen und einer Jury, die Fahrzeuge in unterschiedlichen Kategorien und Klassen präsentiert.

  • Tag 1 | Chubb Insurance Concours d’Elegance: der erste Tag ist für namenhafte und renommierte Klassiker bestimmt. Highlights, wie ein Maserati A6 GCS Berlinetta oder Ferrari 500 Testa Rossa sind absolute Publikumslieblinge.
  • Tag 2 | Boodles Ladies’ Day: ein Mix aus klassischen Fahrzeugen und Supercars
  • Tag 3 | The Salon Privé Supercar Show Day: der letzte Tag hat für die Gäste eine Besonderheit. Mit den ersten Morgenstunden finden Klassiker, wie auch Supercars, neue stolze Eigentümer. Die Auktionen »The Salon Privé Sale« des Veranstalters sind für viele die optimale Gelegenheit zu kaufen oder zu verkaufen.

Pokale garantiert: zu jeder einzelnen Fahrzeugklasse und -kategorie prämiert die Jury einen Sieger.

Eine Übersicht der letztjährigen Gewinner erhalten Sie hier.

Salon Privé 2016

© Salon Privé

Schauplätze abseits der Fahrzeuge

Neben den zahlreichen Autos und Motorrädern, bietet der Veranstalter seinen Gästen zudem noch ausreichend Gelegenheit für Einkäufe an. Eigens für die Veranstaltung und in limitierter Auflage gefertigte Kunstobjekte werden im »EFG Private Bank Art & Memorabilia Fair« ausgestellt.

Wer die passende Luxus-Sportuhr zum neuen Ferrari sucht, dürfte im »Luxury Brands Village« fündig werden.

Jährlich wachsende Besucherzahlen

Die Salon Privé ist schon längst kein Insider-Treffen mehr. Seit Jahren erfreuen sich immer mehr Fans an dem Anblick der faszinierenden Fahrzeuge. Was letztlich begeistert, ist die Vielfalt. Ob es nun bestimmte Herstellermarken oder Fahrzeugtypen sind. Die Gelegenheit solch eine Breite unterschiedlicher Fahrzeuge zu erleben, ist selten größer.

Die Tickets sind, je nach Art, ab 150 – 295 GBP erhältlich.

Freunde und Liebhaber dieser Fahrzeugklassen und -typen sollten sich definitiv näher über das Event informieren und vielleicht mit einer Städtereise nach London kombinieren.