Wie cool ist das denn! Eine kleine Box, die Sie auf Ihre alte Vinyl-Schalplatte stellen und mit Ihren Runden, die sie darauf dreht, kabellos Ihren Lieblingstitel auf Ihren Bluetooth-Lautsprechern erklingen lässt. Wir finden die Idee klasse – insofern keine Kleinkinder in der Nähe sind.

Aktuell befindet sich das Projekt mit einem jungen Team aus San Francisco noch in den Kinderschuhen und bedarf noch der finanziellen Unterstützung. Diese erwartet das Unternehmen Pink Donut über ein Crowd-Funding.

Problem: Wer hört heute noch Vinyl?

Für Hi-Fi Enthusiasten gilt die Vinyl-Schallplatte als das Medium schlechthin. Da lassen viele Hi-Fi Anhänger sämtliche Zuspieler-Elektronik links liegen, sei sie auch noch so namenhaft und vielversprechend. Absolut, sie lieben Vinyl – und sie lieben hochwertige Audio-Komponenten zudem. Das dürfte nicht die passende Zielgruppe für Pink Donut sein.

Pink Donut wird mit seinem RokBlok kaum diese Zielgruppen gewinnen wollen, nicht die Kleinkinder und auch kaum die Hi-Fi Enthusiasten.

Kleinkinder?!

Ja, absolut. Was meinen Sie, mit wem Sie in ein hitziges Handgemenge geraten werden, wenn Sie den RokBlok im Wohnzimmer auf dem Fußboden oder dem Tisch aufstellen?

Das denn, Papa?

So könnte Ihr Kleinster mit großen Augen und fragend vor dem RokBlok stehen. Schallplattenspieler oder Tuff-Tuff Eisenbahn?

Aber werden wir wieder ernster. Nicht jeder kann oder möchte Vor- und Endverstärker mit großen Lautsprechern in seinen Räumlichkeiten unterbringen. Ein paar tolle Schallplatten der Großeltern haben wir allerdings alle auf dem Speicher und wer gerne über Bluetooth-Kopfhörer Musik genießt, hat hier einen tollen Grund über den Kauf eines RokBlok´s nachzudenken.

Wer Interesse hat, kann sich über unseren Link für den RokBlok-Newsletter anmelden und rechtzeitig über den Verkaufsstart informieren lassen.

 

zum Anbieter