Wir haben die relevantesten Neuerungen der beiden Smartphones für Sie zusammengefasst.

Das übergroße Display und der unsichtbare Home Button

Die größte Neuerung ist mit Abstand das Display. Dabei sind die beiden Smartphones nicht größer als die S7 und S7 Edge, lediglich der Bildschirm ist um 0,3 Zoll größer. Ein Vergleich zu Google’s Pixel macht den Unterschied noch deutlicher. Das S8 ist hierbei noch etwas größer als das Pixel, der Bildschirm allerdings um 0,8 Zoll größer. Beide, sowohl das S8, wie auch das S8+ haben eine Punktdichte von über 520 PPI.

Den Home-Button lässt Samsung lediglich visuell auf dem Display erscheinen. Dieser erscheint, insofern er benötigt wird. Ein haptischer Home-Button entfällt.

Die Kamera

Es ist keine Neuigkeit mehr, dass die Galaxy-Serie eine herausragende Kamera verwendet. Allerdings darf es schon verwundern, dass die beiden Neuheiten des Hauses, auf die Kamera des S7 zurückgreifen. Es ist die gleiche rückseitige 12 MP f/1.7 Kamera, die noch im S7 verbaut wurde. Dafür hat man dem S8 und dem S8+ die HDR+ Technologie spendiert. Die Bilder werden somit noch kontrastreicher und schärfer dargestellt. Die Frontkamera bietet 8 MP mit Autofokus.

Der Akku

Das Galaxy Note 7 war bekannterweise ein Desaster. Solche Ereignisse sollen der Vergangenheit angehören. Mit einem »8-Wege-Sicherheits-Check« wird die Akku-Fertigung nun kontrolliert. In das S8 wurde nun ein 3000 mAh Akku verbaut, während das S8+ die 3500 mAh Version erhält. Es ist die gleiche Größe, wie die des Note 7 und soll für einen ganzen Tag ausreichen.

Glücklicherweise unterstützt das S8 eine kabellose und quick-charging Aufladung. Innerhalb von Minuten soll somit schon ein guter Teil des Akkus aufgeladen sein.

Ihr Assistent Bixby

Samsung hat nun ebenfalls einen Assistenten in die aktuellen Neuheiten eingebaut. Der Assistent heißt »Bixby« und hört auf “talk,” “see,” “recommend” and “remind.” Für die deutsche Version hat es nicht gereicht.

Bixby kann über die Kamera Gegenstände erkennen – insofern der Nutzer es dem Smartphone erlaubt. Zudem unterstützt Bixby beim Nachrichten schreiben, surfen im Internet und beim browsen durch das Fotoalbum. Zeitnah soll der Assistent auch mit den Apps der Drittanbieter interagieren können.

Via Samsung DeX-Station vom S8 zum Desktop

S8 + Keyboard + Maus = PC-Version?

Mit der DeX-Station werden Bildschirminhalte eines S8 oder S8+ auf einen angeschlossenen externen Bildschirm weitergeleitet.

Somit stellt Samsung seinen Nutzern beispielsweise die Möglichkeit zur Verfügung, an PowerPoint Präsentationen auf einem vergrößerten Bildschirm weiterzuarbeiten. Der Nutzer benötigt lediglich eine Maus und ein Keyboard. Das System verfügt zudem über eine integrierte Kühlung.

Ob und in wie weit dieser Fortschritt von den Nutzern auch akzeptiert und letztlich genutzt wird, bleibt abzuwarten.

Iris-Scan, Face-Scan, Bluetooth 5.0, Gigabit-LTE, AKG Ohrkanalhörer und mehr

Neben den aufgeführten Neuerungen, enthalten das S8 und das S8+ Neuerungen, die sie unmittelbar an die Spitze befördern.

Das Bluetooth 5.0 ist nur ein Beispiel. Die Audiowiedergabe über externe Lautsprecher soll hiermit noch klarer und besser sein. Zudem lässt sich das S8 mit 2 BT-Lautsprechern verbinden und ferner auch beide einzeln steuern. Beide Smartphones besitzen einen 3,5 mm Kopfhörerzugang, passend zu den im Lieferumfang enthaltenen AKG-Ohrkanalhörern.

Ferner sind die beiden Smartphones die aktuell ersten, die das Gigabit-LTE unterstützen. Zwar muss das Gigabit-LTE-Netz noch ausgebaut werden – dennoch, Samsung hat hier die Vorreiterstellung eingenommen. Nutzer können sich somit auf ein noch nie dagewesenes Browser-Erlebnis freuen – Ladezeiten eines Wimpernschlags.

Iris, Gesicht oder Finger?

Mit welcher Option man sein S8 entsperren mag, obliegt dem Nutzer.

Beide Smartphones sind IP68 zertifiziert und somit wasserdicht, nutzen einen 4 GB RAM, haben einen Speicher von 64 GB und einen SD-Karten-Slot.

Beide Geräte sind in 5 Farben erhältlich und werden Ende April ausgeliefert. Das S8 hat hierbei einen Preis von 799 Euro

Quelle: Samsung