B&W Fans wird er begeistern
Case2. kurzes Kopfhörerkabel
scharfkantiger Bügel
8.9Empfehlung
Optik9.2
Verarbeitung8.4
Klang8.9
Tragekomfort9
Leser Bewertung 0 Stimmen
0.0

Der neue Over-Ear-Kopfhörer von Bowers & Wilkins. Er steht stellvertretend für die Akustik- und Design- Innovationen der letzten 50 Jahre bei Bowers & Wilkins – passend zum Jubiläum. Ob dieser der klanglich anspruchsvollste und luxuriöseste Kopfhörer der Firmengeschichte ist?

Umwerfende Optik

Der neue P9 Signature ist rein äußerlich ein Highlight. Das edle und handgefertigte Saffiano-Leder kleidet zum einen den gepolsterten Aluminium-Bügel – typisch faltbar, wie auch die Ohrmuscheln, die mit ihrer Memory-Schaumstoffpolsterung für ein optimales Tragegefühl sorgen.

Die Aluminium-Bügel allerdings hätten wir an den Kanten gerne etwas abgerundeter gesehen. Manch einem könnten sie zu schafkantig sein.

P9 Signature

P9 Signature | © Bowers & Wilkins

Zubehör

Die tolle Optik führt Bowers & Wilkins beim Zubehör fort. Der einfache Beutel wird beim P9 Signature durch ein edles Case ersetzt. Es besteht aus handgearbeitetem Alcantara und schützt Kopfhörer, wie Zubehör. Perfekt für den Urlaub.

P9 Signature Set

P9 Signature Set – gut geschützt auf Reisen | © Bowers & Wilkins

Technisch geht es weiter

Der P9 Signature verwendet einen klassischen Lautsprecher-Treiber mit einer steifen Membran, die von einer hoch flexiblen Einspannung gehalten wird. Dieser aufwändigere Ansatz hat viele Vorteile, vor allem aber erfüllt er zwei bislang unvereinbare Anforderungen: Einerseits die nach einer weichen Aufhängung – wichtig für eine gute Basswiedergabe – und andererseits die nach einer hohen Steifigkeit – unerlässlich für feinste Höhen.

Die Membran des P9 Signature-Treibers ist ein Komposit-Material. Eine durch Finite-Elemente- Analysen optimierte Form sorgt für eine höhere Steifigkeit und verschiebt die Resonanzen des Treibers in nicht mehr hörbare Bereiche. Der Treiber sitzt auf einer optimierten Aluminiumplatte, die ebenfalls nur im nicht hörbaren Bereich schwingt.

Bedeutenden Anteil an der Klangqualität des P9 Signature hat die innovative Platzierung des Treibers, der leicht angewinkelt in seinem Gehäuse sitzt. Der Hörer erlebt dadurch den Klang mit einer atemberaubenden Plastizität und Raumtiefe – gerade so, als würde er anstelle von Kopfhörern, über ein Paar guter Lautsprecher hören.

Klanglich kompromisslos

Die ersten Akkorde von Nils Lofgren – wir haben hier hochwertige FLAC-Dateien über den Astell & Kern AK100 durchlaufen lassen – und seinem „Keith don´t go“ (Accoustic LIVE), sind über diese Kopfhörer wirklich beeindruckend. Das erste Zupfen der Saiten an der E-Gitarre lässt aufhorchen, breit und wirklich schallen die Akkorde nach. Voller Spannung erwartet man die Stimme und wird nicht enttäuscht: Toll. Die Stimme nimmt ihren Teil im Song ein und bildet mit der E-Gitarre ein beeindruckendes Duo. Das applaudierende Publikum rundet das Bild ab und lässt uns den Auftritt miterleben. Ein Gedanke lies allerdings nicht ab:

Der klingt nach B&W.

Man muss die Bower & Wilkins Produkte kennen, die Lautsprecher haben ihre ganz eigene Charakteristik. Diese als schlecht oder besonders toll darzustellen, wäre hier verkehrt.

Man muss es mögen.

Insofern – ja, ein toller Kopfhörer. Innovation? Kurz überlegen. Woran werden Innovationen bei einem Kopfhörer deutlich? Das Design sieht klasse aus. Innovativ? Die Messlatte wurde mit der P-Serie als solches schon hoch gesetzt. Der P5 und P7 – gemessen mit vielen anderen auf dem Markt, sind ein absolutes Design-Highlight. Neue innovative Maßstäbe setzt der P9 Signature allerdings nicht.

Klanglich innovativ? Absolut. Der P9 krönt die Serie.

Technische Details

  • Frequenzumfang: 2 Hz – 30 kHz
  • Impendanz: 22 Ohm
  • Gesamtklirrfaktor: <0,2 % (1 kHz/10 mW)
  • Empfindlichkeit: 111 dB/V bei 1 kHz
  • Maximale Eingangsleistung: 50 mW
  • Gewicht: 413 Gramm
Der P9 Signature ist im autorisierten Bowers & Wilkins-Fachhandel oder bei B&W selbst, zu einem Verkaufspreis von 899,00 Euro (UVP) erhältlich.
zum Anbieter